Download Die Gestaltungsformen der betrieblichen Altersversorgung. by Dr. Dr. Ernst Heissmann (auth.) PDF

By Dr. Dr. Ernst Heissmann (auth.)

Show description

Read or Download Die Gestaltungsformen der betrieblichen Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung in aktueller Sicht der Unternehmen. Die erfolgsorientierte Betriebsrente PDF

Similar german_8 books

Additional info for Die Gestaltungsformen der betrieblichen Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung in aktueller Sicht der Unternehmen. Die erfolgsorientierte Betriebsrente

Example text

Manche losen sich auf oder verandern sich stark, so daB man sie von Bild zu Bild nicht wieder erkennt. Von anderen ist bekannt, daB ihre Verlagerung zu stark vom Wind abweicht. Sowohl Cumuluswolken als auch Cirruswolken erweisen sich als geeignet; man sagt, sie sind "Tracer" fiir das Windfeld. Erstere haben in Satellitenbildern eine typische zellulare Struktur (das wird an entsprechender Stelle ausfuhrlich gezeigt werden), letztere typisch faserige Struktur. Da man weiB, in welchen Hohen sich Cumulus- und Cirruswolken befinden, namlich in ungefahr 1,5 bzw.

Abbildung 15 zeigt soleh einen anderen Fronttypus. Die Frontbewolkung besteht aus zwei unterschiedlich dicken Bereichen; der ostlichere iiber der Nordsee, den Niederlanden und Frankreich ist hochreichend und daher im VIS-, IR- und WV-Bild sehr weiB; der westlichere Teil iiber Westfrankreich ist eine tiefe Wolkenschicht (Punkt A), die im VIS-Bild weiB, im IR-Bild grau und im WVBild schwarz erscheint. Solehe Formen werden im Rahmen der Satellitenmeteorologie intensiv erforscht; man bezeichnet sie als "split front", also etwa "geteilte Front".

Es gilt: je biter die Strahlungsquellen, urn so heller die Graustufen im IR-Bild ; je warmer die Strahlungsquellen, urn so dunkler. Da bekanntlich die Temperatur mit zunehmender Hohe abnimmt, sind Wolken in gro8en Hohen kalt und erscheinen daher hellgrau bis wei8, Erd- und Meeresoberflachen, die demgegenliber relativ warm sind, erscheinen dunkelgrau bis schwarz. In Abbildung 6b sind die kaltesten Bereiche zwischen A-A, B-B, C-C und urn D. Das sind Wolkenoberflachen in gro8en Hohen. 1m Gegensatz dazu ist der Bereich urn E nur grau und re- 24 prasentiert eine relativ warme und nicht sehr hochreichende Wolkendecke.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 13 votes