Download Biochemisches Handlexikon: I. Band, 1. Hälfte Kohlenstoff, by Albrecht Thiele (auth.), H. Altenburg, I. Bang, K. Bartelt, PDF

By Albrecht Thiele (auth.), H. Altenburg, I. Bang, K. Bartelt, Fr. Baum, C. Brahm, W. Cramer, K. Dieterich, R. Ditmar, M. Dohrn, H. Einbeck, H. Euler, E. St. Faust, C. Funk, O. v. Fürth, O. Gerngross, V. Grafe, O. Hesse, K. Kautzsch, Fr. Knoop, R. Kobert, R.

Show description

Read Online or Download Biochemisches Handlexikon: I. Band, 1. Hälfte Kohlenstoff, Kohlenwasserstoffe, Alkohole der Aliphatischen Reihe, Phenole PDF

Similar german_8 books

Extra resources for Biochemisches Handlexikon: I. Band, 1. Hälfte Kohlenstoff, Kohlenwasserstoffe, Alkohole der Aliphatischen Reihe, Phenole

Example text

III. Aus den Riickstanden des Leuchtols, Siedep. iiber 300°, Dichte verschieden, iiber 0,83, werden SchmierOle von 0,775-0,859 und Paraffinole von 0,859-0,959 Dichte gewonnen nebst Koks. Aus dem Paraffinol wird das Paraffin und aus manchen Sorten Erdolriickstiinden das Vaselin gewonnen. Paraffine sind wei Be, wachsahnliche, zum Teil krystallinische, geruch- und geschmacklose, sich etwas fettig anfiihlende Korper; spez. Gew. 0,869-{),943, Schmelzpunkt zwisc4en 38 bis 61°. Bei tagelangem Erhitzen nehmen sie Sauerstoff auf und werden braun.

10% ihres Energieinhalts verloren. 1m Darmgas des Menschen finden sich normalerweise ca. 30% Methan, im Gase aus dem Pansen der Wiederkauer (neben ca. 60% CO 2 ) 20-30% Methan. (Nach Oppenheimer, Handbuch der Biochemie des Menschen und der Tiere, III. Band, 2. Halfte [1909]; S. 46, 136, 140, 142 und 162) 19). Nach M. L. Sohngen 20 ) konnen die Salze der Fettsauren mit einer geraden Anzahl von Kohlenstoffatomen, sowie auch die ameisensauren Salze einer Methangarung unterliegen; nebenbei entsteht noch Kohlensaure resp.

Bildung bei der Einwirkung von Aluminiumchlorid auf Olefine 6), beim Er. hitzen derselben (Amylen, Hexylen) unter Druck 7 ), beim Erhitzen natiirlicher 8 ) und kiinstlicher 9) SchmierOle unter Druck. Darstellung: 10 )1l)12)13)14) Am bequemsten bereitet man das Methan zurzeit mit Hilfe von Jodmethylmagnesium ll )12). Diffusion 15 ), durch Quarz bei 1300° 16). Man benutzt diese Reaktion auch zur Bestimmung des aktiven Wasserstoffs in Hydroxylgruppen durch Methanentwicklung aus MgJCHa in einer Losung in Amylather 17 ).

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 34 votes